»Die Antworten auf viele typische Fan-Fragen und auf das, was Musikliebhaber schon immer über Jacksons Weg zum Weltstar wissen wollten, bündelt ein dickleibiges Lexikon. Woher weiß der 1971 geborene Berliner das bloß alles? Feige gibt sich als unermüdlicher Sammler und Jäger zu erkennen, der fraglos auch einige Fabeln und Gerüchte transportiert. Aber sind wir ehrlich: wovon sonst lebt der Popzirkus?«
Thomas Bauer, Delmenhorster Kreisblatt, 27. Juni 2002

»Alle Singles, Alben, Hits und Flops des King of Pop beleuchtet der Autor Marcel Feige in seinem neuen Mammut-Werk. Auf 432 Seiten nimmt der in Berlin lebende Feige jedoch nicht nur die musikalische Karriere, sondern auch das Privatleben von Michael Jackson unter die Lupe. Dabei geht er Gerüchten, Unwahrheiten und Wahrheiten nach und bringt damit selbst dem unbedarften Leser einen ansonsten eher blassen und anonymen Superstar nahe.«
Alexander Rülke, Echo am Sonntag, 30 Juni 2002

»Die enthaltenen Informationen in allen Ehren, glänzt ›Das große Lexikon über Michael Jackson‹ in erster Linie als Sammelsurium von Skurrilitäten. Diese Kombination macht es gerade für Fans, die ihr Idol auch mit einem zwinkernden Auge sehen, besonders interessant.«
Friedrich Reip, bloom.de, August 2002

»So entsteht ein reichhaltes Patchwork, sozusagen ein amerikanischer Quilt, in schrillen Komplementärfarben, das kaum Fragen offen lässt und trotzdem nicht weiterhilft beim großen Fragezeichen im grandios erfolgreichen und dennoch verpfuschten Leben des Michael j.: was hat sein Vater mit ihm in früher Kindheit angestellt?«
Manfred Gillig-Degrave, Musikwoche, 32/2002

»Wirklich alle Antworten gibt es nun im feinsäuberlich recherchierten, ›großen Lexikon über Michael Jackson‹. Neben Naivem, Kitsch, Monströsem und Gruseligem findet man jeden Jackson-Song, jede Chartplatzierung und jeden an Jacko verliehenen Award im ABC-Dickicht – alles schick aufgelistet.«
Christian Göttner, Neue Braunschweiger, 1. August 2002

»Marcel Feige hat ›Das große Lexikon über Michael Jackson‹ vorgelegt, mit allen Singles, allen Hits, allen Gerüchten und allen Wahrheiten darüber, wer Michael Jackson wirklich ist.«
Ingo Glase, Thüringer Allgemeine, 3. September 2002

»Platten, Spleens, Hits & Flops finden sich darin ebenso wie die Frage: hatte er je Sex mit einer Frau? Zweieinhalb Seiten ist Feige die Frage wert, eine Seite lang wird untersucht, ob er schwul ist. Das Wort pädophil fehlt. Vielleicht wäre das der Volltreffer. Jedenfalls: ein satter 430-Seiten-Wälzer für Fans und Klatschtanten.«
Hermann J. Huber, September 2002

»In Stichpunkten ist hier aufgelistet, was oder wer mit Jackson zu tun hatte. Dementsprechend spannend liest sich das über 400 Seiten starke Werk. Dabei befriedigt es die Sensationsgeier ebenso wie den Wissendurst, je nachdem, wie man selbst zu Jackson steht. Ein buch, interessant für alle Musikfans.«
Stefan Klug, Märkischer Markt, 2./3. Oktober 2002

»Für Michael Jackson-Fans ist dieses Lexikon sowieso ein Muss, für alle anderen, die an Popmusik interessiert sind, ist es erstens ein mehr als passables Nachschlagewerk über den King of Pop und zweitens ein Lexikon, das sich dazu noch wunderbar zum Schmökern eignet. Danach ›Billy Jean‹ ausspielen.«
SWR 3


Michael Jackson

Das Kompendium
des King of Pop


Vergriffen!

Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, Taschenbuch
350 Seiten, Euro 17.90
ISBN 3-89602-504-X

Impressum