Die Presse über die 2. Auflage:

»Eine zugleich sehr persönliche, aber auch - wenn man das so sagen kann/soll/darf - geschäftliche Story.Sie liest sich schnell und kompromisslos, dementsprechend also sehr realitätsnah. Fakt ist jedenfalls, dass das Buch viel Kraft hat und den Leser bei der Stange hält.«
Monstersandcritics.de, Oliver Lippert, 14.4.2008

Die Presse über die 1. Auflage:

»Siegfried ›Siggi‹ L. erzählt im lockeren Plauderton die verschiedenen Stationen seines Lebens ... gleichzeitig ist Siggis Biografie eine Geschichte von Liebe und Träumen, von Abhängigkeit und der Gier nach Geld und Luxus - und von Enttäuschungen ... äußerst intime Einblicke in eine Welt, die nach eigenen Regeln lebt.«
Stefan Krieg, Schweriner Zeitung, 24. Juni 2006

»Sex und Gier, Abhängigkeit und Ausbeutung, aber auch Liebe und Sehnsucht nach Anerkennung bestimmen das beklemmende Rotlichtprotokoll.«
Hermann J. Huber, Adam, Mai 2006

»Packend und provokant erzählt der Zuhälter Siggi von seinem Alltag, seinen Frauen, den schillernden Partys, den Kiez-Größen und dem Kodex der Unterwelt. Zärtliche Momente mischen sich mit roher Sexualität, heitere Situationen mit spannenden Augenblicken, erotische Abenteuer mit schockierenden und gewalttätigen Erfahrungen.«
Buch aktuell, April 2006

»Mit einfachen Worten, geschliffen, aber nicht verschnörkelt, direkt aber nicht obszön, beschreibt Marcel Feige in seinem dritten Milieu-Buch das Leben von Siegfried Lehnhoff. Unterhaltsam lässt Marcel Feige den Luden Siggi aus seinem Leben plaudern. Lässt ihn seine Wünsche, Sehnsüchte, Hoffnungen und Freuden, aber auch seine Erkenntnisse, Enttäuschungen und Ängste schildern.«
Literaturkritiken.de, April 2006

»Ein echter Pageturner!«
Der Umschnaller, Fachmagazin für das Gewerbe, März 2006

»Knapp & hart ... eine schonungslose Abrechnung mit dem Milieu.«
Wolf-Dieter Kröning, Bild Düsseldorf, 9. März 2006

Rezension: in Bild, 9. März 2006. Rechts klick und speichern unter.

»Zum ersten Mal hat ein Rotlicht-Boss aus NRW ein Buch geschrieben! Eine schonungslose Abrechnung mit dem Milieu.«
Bild Köln

»Die erste autorisierte Biografie aus der Perspektive eines Zuhälters erlaubt intime Einblicke in eine Welt, die nach ihren eigenen Regeln lebt.«
Events – Das Potsdamer Stadtmagazin



Lude! Ein Rotlicht-Leben

2. Auflage!

Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2006, Taschenbuch
320 Seiten, Euro 9.90
ISBN 3-89602-708-5

Impressum