Archiv der Kategorie ‘Schweden‘

 
 

Die Brücke: Transit in den Tod – Staffel 1
Libidinös, aber spannend

Die BrückeEin brünstiger Kommissar, eine an Asperger leidende Kollegin und ein psychopathischer Täter: Die neue Krimiserie aus dem hohen Norden ist packend inszeniert – und verrät einiges über ihren Erfinder.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Don Marcello fragte, was um alles in der Welt sich das schwedische Autorenduo Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt dabei dachte, als es Der Mann, der kein Mörder war verfasste. Sein Krimidebüt entpuppte sich als wenig raffiniert, stattdessen zog es als aufgeblasene Sexschmonzette den Ärger so mancher Leser auf sich.
(mehr…)

Hans Koppel: Entführt
Billiger geht’s nicht

EntführtUnd noch ein Schwede, der glaubt, den Büchermarkt mit einem Thriller beglücken zu müssen. Doch sein Debüt ist nur ein hastig hingeschludertes Machwerk mit effektheischenden Ekelszenen.

Die junge Ylva verabschiedet sich nach einem anstrengenden Arbeitstag von ihren Kolleginnen und macht sich auf den Heimweg. Sie denkt sich nichts dabei, als ein Auto am Straßenrand hält; schließlich sind die Frau und der Mann, die ihr anbieten, sie die letzten Meter mitzunehmen, alte Bekannte. Doch kaum in deren Auto eingestiegen, wird Ylva von einem Elektroschocker niedergestreckt. Als sie erwacht, befindet sie sich in einer hübsch hergerichteten Wohnung – nur, dass sich die Räume in einem fensterlosen Keller befinden, aus dem es beim besten Willen kein Entrinnen gibt.
(mehr…)

Michael Hjorth/Hans Rosenfeldt: Der Mann, der kein Mörder war
Let’s talk about sex

Der Mann, der kein Mörder warIm Krimidebüt des schwedischen Autorenduos liegt einiges im Argen – vor allem das Liebesleben der Kommissare. Das geht nämlich drunter und drüber.

Der leitende Ermittler der Mordkommission Torkel Höglund schläft mit seiner Kollegin, der Kriminaltechnikerin Ursula, die mit ihm wiederum ihren Ehemann betrügt. Derweil ist Polizist Thomas Haraldsson beinahe stündlich, sogar während der Arbeitszeit, bei seiner Ehefrau gefordert, die sich endlich ein Kind von ihm wünscht. Am exzessivsten aber treibt es Polizeipsychologe Sebastian Bergman, dessen Gattin und Kind beim Tsunami 2006 umgekommen sind. Seither sucht er vergeblich nach neuer Nähe – bei jeder Frau, die seinen Weg kreuzt, jeder Zeugin; selbst Hinterbliebene sind vor ihm nicht sicher.
(mehr…)

März 2012
Die wichtigsten Neuerscheinungen

Neu in diesem MonatAuf einen Blick. Die wichtigsten Neuerscheinungen im Monat März – ausgewählt von Don Marcello.

In diesem Monat mit einer wahren Pracht an (hoffentlich) guten Büchern. Zum Beispiel von Don Winslow, Bernhard Jaumann, John Hart und Liza Marklund. Nicht zu vergessen: Zum 100. Todestag von Karl May gibt es einen Hadschi Halef Omar-, Winnetou- und Old Shatterhand-Roman. Nicht wirklich kriminell, aber spannend durchaus.
Auch die Fraktion True Crime hat viel zu bieten: Joe Bausch erzählt aus dem »Knast«, Josef Wilfling in seinem zweiten Buch von der Arbeit als Kommissar, Axel Petermann gibt den Profiler.
(mehr…)

Verdict Revised – Staffel 1
Am Rande der Legalität

Verdict Revised - Staffel 1Trotz guter Ideen ist die schwedische TV-Serie leider kein verwickeltes Justiz-Drama, sondern eine Krimi-Soap mit weichgespülter Gerichtsbarkeit.

Anwalt Markus Haglund (Mikael Persbrandt) praktiziert nicht mehr, er säuft lieber. Warum er das tut, wird im Verlauf der zwölf Episoden dieser Serie nicht erklärt, man erfährt es nur aus dem Klappentext der DVD-Box: Er hat vor zehn Jahren den Freispruch eines mutmaßlichen Mörders erwirkt, der kurz darauf eine junge Mutter und deren Tochter mißbrauchte und ermordete. Zugegeben, das erklärt, warum er seither seiner Auffassungsgabe weniger traut als dem Alkohol.

Es erklärt allerdings nicht, weshalb er jetzt ausgerechnet jenes Jobangebot annimmt, bei dem er vier Jurastudenten betreut, die die Löcher der schwedischen Rechtssprechung stopfen wollen.
(mehr…)

Camilla Grebe & Åsa Träff: Die Therapeutin
Skandinavische Routine

Die Therapeutin

Eigentlich, so sollte man meinen, dürfte inzwischen jeder skandinavische Krimi- oder Thrillerautor für den deutschsprachigen Markt entdeckt worden sein. Und doch jubeln uns die Verlage jedes Jahr neue, vermeintlich spektakuläre Schriftsteller/innen unter, die in der Tradition von wahlweise Sjöwall oder Mankell, Marklund oder Dahl stehen.

Camilla Grebe und Åsa Träff sind zwei dieser Autorinnen, die der Verlag mit dem vollmundigen Cover-Aufkleber »Nr. 1-Besteller aus Schweden« anpreist. Ein Schwesternpaar; die eine Betriebwirtin, die andere Psychologin mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie. Beide lieben sie – so klärt der Klappentext auf – Kriminalliteratur, weshalb sie irgendwann beschlossen, selbst einen Krimi zu schreiben.
(mehr…)

Åsa Larsson: Bis der Zorn sich legt
Vom guten Glauben abgefallen

Der Geist einer Toten, der durch die schwedische Einöde irrlichtert. Bösewichter, die dem Gaunerklischee entsprechen. Und Polizisten, die mehr mit der Suche nach sich selbst beschäftigt sind. Zugegeben – Åsa Larssons neuer Roman verlangt dem Leser guten Glauben ab.
(mehr…)


  • Schlagworte

    Amanda Kyle Williams Bernhard Jaumann Carl Hiaasen Carol O'Connell Charlie Huston Chevy Stevens Daniel Depp Deon Meyer Don Winslow Friedrich Ani Giles Blunt Harlan Coben Hautnah - Die Methode Hill Ian Rankin Jack Ketchum James Patterson Jeffery Deaver John Grisham John Hart John Niven Josh Bazell Judith Merchant Jussi Adler-Olsen Lee Child Michael Connelly Michael Kobr Michael Robotham Mo Hayder Nelson DeMille Olen Steinhauer Paul Murray Reacher Richard Laymon Richard Stark Robert Harris Sherlock Simon Kernick Stephen King Steve Mosby Susan Rich Tana French Tania Carver Verdict Revised Volker Klüpfel Wulf Dorn
  • Kategorien

  • Werbung

    Werbung