Archiv der Kategorie ‘Krimi‘

 
 

Interview mit Judith Merchant
Miss Marple reloaded

Judith MerchantWie aus dem Nichts war sie 2009 plötzlich da: Judith Merchant, die vom Syndikat, der Vereinigung deutschsprachiger Krimiautoren zurecht den Glauser Preis erhielt für ihre überraschende wie rasante Krimikurzgeschichte »Monopoly«.

2011 machte die 1976 in Bonn geborene Autorin das Double perfekt: Ihre Short Story »Annette schreibt eine Ballade« wurde erneut mit dem Glauser ausgezeichnet. Was für ein Talent! Dementsprechend hoch waren allerdings auch die Erwartungen an ihren ersten Roman, der für das gleiche Jahr angekündigt worden war. Doch mit »Nibelungenmord« stellte Merchant klar: Sie kann auch lang!

In diesen Tagen ist mit Loreley singt nicht mehr ihr zweiter Krimi erschienen.
(mehr…)

Judith Merchant: Loreley singt nicht mehr
Krimi in Reinfom

Loreley singt nicht mehrUnglaublich, aber wahr: Es gibt noch Krimis, die ganz ohne Gedärme, Blutorgien und andere Perversionen auskommen, und trotzdem nicht nur erfolgreich, sondern sogar gut sind.

»Loreley singt nicht mehr« ist nach »Nibelungenmord« der zweite Roman von Judith Merchant. Der Titel lässt auch diesmal erahnen: Es geht um Mythen und Sagen. Aber natürlich auch wieder um Mord, denn letztlich ist Merchant immer noch eine Krimiautorin, gleichwohl man »Loreley singt nicht mehr« auch als eine Tragödie lesen kann. Denn der Roman handelt vom menschlichen Miteinander – und Gegeneinander – auf dem Dorf, im beschaulichen Königswinter, wo auch Merchant selbst beheimatet ist. Sie kennt daher die Gegend, über die sie schreibt, das spürt man auf jeder Seite, und sie kennt die Gepflogenheiten ihrer Mitmenschen. Der Menschen allgemein. Auch in »Loreley singt nicht mehr« geht es um Liebe, Eifersucht, Neid und Hass, um das Zusammenleben von Frau und Mann. Ganz menschliche Probleme also.
(mehr…)

Tana French: Schattenstill
Begnadete Erbfolge

Tana FrenchDer geneigte Leser wird wissen: Wenn Blurps zu viel versprechen, bin ich auf Anhieb skeptisch. Im Klappentext zum neuen Krimi von Tana French heißt es, sie sei »eine begnadete Erzählerin« (Die Welt) und habe sich »die Erbfolge unter den Crime-Königinnen gesichert« (Taz).

In diesem Fall gilt aber: »Schattenstill« unterstreicht jedes einzelne Lob. Und das ist wirklich erstaunlich, denn in Frenchs neuem Roman passiert nach dem großen Knall zu Beginn auf den nachfolgenden 700 Seiten, nun ja, gar nichts. Keine bluttriefenden Gewaltorgien, keine kompliziert eingefädelte Kriminalstory und noch viel weniger ein großes, verwirrendes Figurenkabinett.
(mehr…)

Thomas Enger: Sterblich
Hals über Kopf

Thomas EngerAn Grausamkeit wieder einmal kaum zu übertreffen, aber trotzdem eine erfreuliche Ausnahme im skandinavischen Thriller-Einerlei.

Gerade wenn man denkt, das war’s jetzt, kommt garantiert ein Verlag daher und präsentiert noch einen weiteren, neuen, skandinavischen Krimiautor, der angeblich in der Tradition stehen soll von, nun ja, wahlweise Sjöwall/Wahlöö oder Mankell oder Larsson oder Dahl oder Adler-Olsen oder weiß Gott wem … Doch inzwischen wissen wir: In den seltensten Fällen werden derart vollmundig angepriesene Debütanten den Erwartungen gerecht, stattdessen entpuppen sich ihre Romane oft als inhaltsarme Machwerke, die eigentlich nur einem Zweck dienen: nämlich sich rasch noch ein paar Anteile am gerade aktuellen Slasher-Markt zu sichern.
(mehr…)

David Ellis: Die Anklage
Am Markt vorbei

Die AnklageDavid Ellis könnte zweifellos in einer Liga mit Erfolgsautor Grisham spielen – würde der Verlag ihn nicht so beharrlich am Markt vobeipositionieren.

Senator Hector Almundo hat mit nicht ganz lauteren Methoden Wahlkampfmittel eintreiben lassen. Nachdem es dabei einen Toten gab, steht der Politiker unter Mordverdacht. Ausgerechnet der junge Anwalt Jason Kolarich soll Almundo verteidigen.
Zu seiner eigenen Überraschung gelingt es Kolarich tatsächlich, den Senator zu entlasten – der Erfolg hat allerdings einen hohen Preis. Weil er noch am späten Abend auf den möglichen Rückruf eines Entlastungszeugen gewartet hat, ließ Kolarich seine Frau und Tochter alleine in den Weihnachtsurlaub fahren. In einem Schneesturm verunglückten die beiden tödlich.
(mehr…)

Kevin Brooks: Schlafende Geister
Luft nach oben

Schlafende GeisterMit ihren jüngsten Thrillern hat Mo Hayder leider bewiesen, dass sie sich nicht unbedingt auf Spannung versteht. Was also bitte ist davon zu halten, wenn ausgerechnet sie über das Krimidebüt von Kevins Brooks blurpen darf: »Unglaublich fesselnd«? Zum Glück, ganz so falsch liegt sie damit tatsächlich nicht. Aber auch nicht ganz richtig.

Seit John Craines schwangere Ehefrau Stacey ermordet wurde, quält er sich von Nacht zu Nacht. Tagsüber jobbt er als Privatdetektiv, mehr schlecht als recht, denn eigentlich weiß er nicht wirklich, weshalb er die Arbeit macht. Wieso er überhaupt noch lebt.
(mehr…)

Michael Robotham: Der Insider
Hollywood lässt grüßen!

Der InsiderDer Schauplatz der Ermittlungen und der deutsche Titel suggerieren eine Handlung, die das dreckige Spiel der Geheimdienste entlarvt. Doch stattdessen präsentiert der britische Autor eher konventionelle Thrillerkost.

Was bei den ersten fünf Büchern von Michael Robotham kein Problem darstellte. Sie durchbrachen zwar weder den Rahmen des Thrillergenres, noch boten sie literarisch hochwertige Krimilektüre, doch waren sie mit sympathischen Figuren sowie trickreichen Wendungen strikt auf Tempo ausgerichtet, sodass man sich den Geschichten trotz sattsam bekannter Storybausteine nur schwer entziehen konnte.

Mit »Der Insider« wagt sich der Autor nun erstmals auf neues Terrain, und zwar das der großen Politik: Irak-Krieg und Geheimdienste. Das liest sich nach wie vor über weite Strecken höchst eingängig, kratzt aber letztlich bloß an der Oberfläche.
(mehr…)

Luther – Staffel 1 & 2
Spannend recycelt

LutherKrimifans wissen natürlich: Mit »Luther« ist nicht der Kirchenmann gemeint, sondern ein Ermittler. Dessen Temperament macht seinem Namenspatron alle Ehre; mit diversen Geboten nimmt er es allerdings weniger genau.

Vorab: Das Krimigenre definiert die BBC-Serie »Luther«, deren erste beiden Staffeln in diesen Tagen auf DVD erscheinen, ganz sicher nicht neu. Tatsächlich beschleicht den aufmerksamen Zuschauer immer wieder das Gefühl, alles irgendwie schon einmal gesehen zu haben: die Serienkiller, die die sattsam bekannte Grausamkeit anderer Mörder noch einmal zu übertreffen versuchen und deshalb dem titelgebenden Cop, DCI John Luther, das Leben zur Hölle machen.
Als hätte er sonst nicht schon genug Ärger.
(mehr…)

Michael Hjorth/Hans Rosenfeldt: Der Mann, der kein Mörder war
Let’s talk about sex

Der Mann, der kein Mörder warIm Krimidebüt des schwedischen Autorenduos liegt einiges im Argen – vor allem das Liebesleben der Kommissare. Das geht nämlich drunter und drüber.

Der leitende Ermittler der Mordkommission Torkel Höglund schläft mit seiner Kollegin, der Kriminaltechnikerin Ursula, die mit ihm wiederum ihren Ehemann betrügt. Derweil ist Polizist Thomas Haraldsson beinahe stündlich, sogar während der Arbeitszeit, bei seiner Ehefrau gefordert, die sich endlich ein Kind von ihm wünscht. Am exzessivsten aber treibt es Polizeipsychologe Sebastian Bergman, dessen Gattin und Kind beim Tsunami 2006 umgekommen sind. Seither sucht er vergeblich nach neuer Nähe – bei jeder Frau, die seinen Weg kreuzt, jeder Zeugin; selbst Hinterbliebene sind vor ihm nicht sicher.
(mehr…)

März 2012
Die wichtigsten Neuerscheinungen

Neu in diesem MonatAuf einen Blick. Die wichtigsten Neuerscheinungen im Monat März – ausgewählt von Don Marcello.

In diesem Monat mit einer wahren Pracht an (hoffentlich) guten Büchern. Zum Beispiel von Don Winslow, Bernhard Jaumann, John Hart und Liza Marklund. Nicht zu vergessen: Zum 100. Todestag von Karl May gibt es einen Hadschi Halef Omar-, Winnetou- und Old Shatterhand-Roman. Nicht wirklich kriminell, aber spannend durchaus.
Auch die Fraktion True Crime hat viel zu bieten: Joe Bausch erzählt aus dem »Knast«, Josef Wilfling in seinem zweiten Buch von der Arbeit als Kommissar, Axel Petermann gibt den Profiler.
(mehr…)


  • Schlagworte

    Amanda Kyle Williams Bernhard Jaumann Carl Hiaasen Carol O'Connell Charlie Huston Chevy Stevens Daniel Depp Deon Meyer Don Winslow Friedrich Ani Giles Blunt Harlan Coben Hautnah - Die Methode Hill Ian Rankin Jack Ketchum James Patterson Jeffery Deaver John Grisham John Hart John Niven Josh Bazell Judith Merchant Jussi Adler-Olsen Lee Child Michael Connelly Michael Kobr Michael Robotham Mo Hayder Nelson DeMille Olen Steinhauer Paul Murray Reacher Richard Laymon Richard Stark Robert Harris Sherlock Simon Kernick Stephen King Steve Mosby Susan Rich Tana French Tania Carver Verdict Revised Volker Klüpfel Wulf Dorn
  • Kategorien

  • Werbung

    Werbung