3
Feb

Februar 2012
Die wichtigsten Neuerscheinungen

categories Bücher, Dänemark, Justiz, Krimi, Serienkiller, Thriller, UK, USA    

Neu in diesem MonatAuf einen Blick. Die wichtigsten Neuerscheinungen im Monat Februar – ausgewählt von Don Marcello.

Soviel ist ja mal klar: Ein Tag müsste mehr als 24 Stunden haben, damit man die Fülle an durchaus lesenswerten Novitäten bewältigt bekommt. Interessant im Februar sind unter anderem Jussi Adler-Olsens Frühwerk, die neuen Krimis von C.J. Box, Eoin Colfer, John Harvey, Val McDermid, John Verdon und, tata, David Simon, dem vielgepriesenen Schöpfer von »The Wire«.

Wie immer gilt: Alle Angaben ohne Gewähr. Und natürlich kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Die wichtigsten Buch-Novitäten:

Das Alphabet-HausJussi Adler Olsen
Das Alphabet-Haus
(Alphabethuset)
dtv 2012, 592 Seiten, Euro 15.90

Klappentext: Der Absturz zweier britischer Piloten hinter den feindlichen Linien. Ein Krankenhaus im Breisgau, in dem psychisch Kranke als Versuchskaninchen für Psychopharmaka dienen. Die dramatische Suche eines Mannes nach seinem Freund, den er dreißig Jahre zuvor im Stich gelassen hat. »Eine unfassbare Geschichte: die Schrecken des Krieges und das Schicksal psychisch zutiefst beschädigter Patienten einer Nervenheilanstalt auf der einen Seite, die Freundschaft zweier englischer Piloten und die Suche nach einem Verschwundenen auf der anderen, gehört zum Besten, was Jussi Adler-Olsen je geschrieben hat. Wie er das groteske Elend der Patienten einer Nervenklinik als Folge des Krieges schildert, ist anrührend und beklemmend zugleich. Man liest das Buch mit allen Sinnen.« Sagt Ingrid Brekke in der »Aftenposten«.

*

Kalte SpurC.J. Box
Kalte Spur
(Trophy Hunt)
Heyne 2012, 400 Seiten, Euro 8.99

Klappentext: Es ist ein mysteriöser Fall von Viehverstümmelung: Ein grausig zugerichteter Elch liegt mitten im Wald. Keine Schusswunde, keine Spuren. Und es soll auch nicht das letzte seltsame Vorkommnis bleiben. Kurz darauf werden zwei ebenso grässlich entstellte Männer gefunden, woraufhin sich Joe Pickett einer Taskforce anschließt, die die Taten aufklären soll. Die Einheimischen glauben an eine übernatürliche Macht, doch Joe ist davon überzeugt, dass der Täter menschlich ist – und wieder morden wird.

*

MacheteNick Brownlee
Machete
(Machete)
Knaur 2012, 384 Seiten, Euro 8.99

Klappentext: Der »Kopfjäger« macht Mombasa unsicher. Er enthauptet seine Opfer mit einer Machete und schickt die Köpfe anschließend den Angehörigen. Als ein alter Freund ermordet wird, schwört Jake Moore Rache. Zusammen mit dem kenianischen Ermittler Daniel Jouma setzt er alles daran, den grausamen Killer unschädlich zu machen.

*

Der Tod ist ein bleibender SchadenEoin Colfer
Der Tod ist ein bleibender Schaden
(Plugged)
List 2012, 288 Seiten, Euro 14.99

Klappentext: Es hätte alles so schön werden können. Dan McEvoy, knallharter Türsteher und Exsoldat, hat soeben neue Haare transplantiert bekommen. Jetzt klappt‘s auch mit Connie, der heißen Hostess im verruchtesten Club von New Jersey. Doch dann wird Connie mit Loch im Kopf und mausetot aufgefunden. Die Bullen verdächtigen Dan. Der hat ausnahmsweise eine weiße Weste. Das kann er sogar beweisen. Und weil Dan ein Meister der Fettnäpfchen ist, geht dabei alles so richtig schön schief. Die Mafia hat‘s auf ihn abgesehen und fackelt ihm den teuren Haarschopf ab. Doch ob mit oder ohne Haare, Dan will Connies Mörder finden.

*

Pass auf dich aufJohn Harvey
Pass auf dich auf
(Cold in Hand)
dtv 2012, 432 Seiten, Euro 9.95

Klappentext: Ein tödlicher Schuss hat Kelly Brent am Hals getroffen – und Kellys Vater behauptet, Detektive Inspector Lynn Kellogg, die bei dem Streit zwischen den Jugendgangs zu schlichten versuchte, sei schuld an ihrem Tod; sie habe seine Tochter als menschlichen Schutzschild benutzt. Unverhohlen droht er ihr, was den mit dem Fall betrauten Charlie Resnick fast die Beherrschung verlieren lässt, denn Lynn ist seit drei Jahren seine große Liebe. Der Polizeialltag lässt seiner Freundin jedoch keine Zeit, sich groß zu ängstigen: Kurz vor dem Prozess um einen Prostituiertenmord kommt der tatverdächtige Bordellbesitzer auf freien Fuß, weil ihre beiden einzigen Zeugen spurlos verschwunden sind. Lynn fürchtet um deren Leben – und übersieht dabei, dass sie selbst ins Visier ihres Mörders geraten ist …

*

AtemMo Hayder
Atem
(Hanging Hill)
Goldmann 2012, 480 Seiten, Euro 14.99

Klappentext: Sally Benedict ist sich sicher: alles fing mit dem Mord an Lorne Wood an, dem 16-jährigen Mädchen, das in dieselbe Schule ging wie ihre Tochter Millie. Eines Abends kehrte sie nicht mehr nach Hause zurück, man fand sie tot am Kanal, mit einem Tennisball im Mund und einer Plane bedeckt. Aber dies ist nicht das Einzige, was Sally zu schaffen macht: Ihre Ehe ist gescheitert, das Geld wird knapp, und sie hat das Gefühl, die Kontrolle über ihr Leben zunehmend zu verlieren. Als ihre Tochter immer größere Forderungen stellt, schlägt Sally einen Weg ein, der sie immer tiefer in kriminelle Kreise führt. Und dann übernimmt auch noch ihre Schwester Zoë, die bei der Polizei arbeitet, den Fall Lorne Wood – und es geschieht etwas im Leben der beiden Schwestern, das sie für immer aneinander binden wird …

*

EntführtHans Koppel
Entführt
(Kommer adrig mer igen)
Heyne 2012, 352 Seiten, Euro 14.99

Klappentext: Auf dem Heimweg von der Arbeit wird Ylva entführt. Man verfrachtet sie in einen schalldicht isolierten Keller und demütigt sie. Ylva kennt ihre Entführer, ein lang zurückliegendes Ereignis, das Ylva eigentlich für immer vergessen wollte, verbindet sie mit den Tätern. Der Keller, in dem Ylva gefangen gehalten wird, liegt nur wenige Meter von ihrem Zuhause entfernt. Über einen Bildschirm, den ihre Entführer in dem Kellerverlies angebracht haben, kann sie verfolgen, was dort vor sich geht. Sie sieht ihren Mann Mike, wie er das Haus verlässt. Oder ihre achtjährige Tochter Sanna, wie sie im Garten spielt. Wie gern wäre sie bei ihnen! Aber Ylva kann sich nicht bemerkbar machen. Verzweifelt trommelt sie an die Tür, an die Wände, auf den Boden und schreit sich die Seele aus dem Leib. Doch das ist erst der Anfang ihrer Pein.

*

Alle Rachde will EwigkeitVal McDermid
Alle Rache will Ewigkeit
(Trick of the Dark)
Knaur 2012, 576 Seiten, Euro 9.99

Klappentext: Die Profilerin Charlie Flint bekommt unerwartet Post, ein Päckchen mit Zeitungsausschnitten über einen brutalen Mord an ihrem alten College in Oxford. Dort ist auf einer Hochzeitsfeier der Bräutigam erschlagen worden. Während die Gäste sich den Champagner schmecken ließen, hat man seine blutüberströmte Leiche in den nahen Fluss geworfen. Charlie weiß nicht, wer der Absender ist, doch das Verbrechen will ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen. Weil sie gerade vom Dienst suspendiert worden ist, hat sie genug Zeit für Nachforschungen in Oxford. Je mehr sie in die geschlossene Welt der Universität eindringt, desto unbegreiflicher wird die Tat. Und jeder ihrer Schritte könnte einer zu viel sein …

*

Schwarze BlumenSteve Mosby
Schwarze Blumen
(Black Flowers)
Droemer 2012, 400 Seiten, Euro 14.99

Klappentext: Wie aus dem Nichts erscheint eines Tages auf der Promenade eines englischen Seebades ein kleines Mädchen, das eine schwarze Blume in der Hand hält und eine grauenerregende Geschichte erzählt. Ihr Vater entführt Frauen und quält sie auf einer abgelegenen Farm zu Tode. Die Polizei kann die Farm jedoch nicht finden. Doch dann taucht genau diese Geschichte plötzlich in einem Kriminalroman mit dem Titel »Die schwarze Blume« auf. Der Verfasser ist ermordet worden. Und er ist nicht der Einzige, der mit dem Leben bezahlen muss …

*

The CornerDavid Simon & Ed Burns
The Corner
Kunstmann 2012

Klappentext: Brennpunkt Baltimore: Crack und Heroin überfluten die Straßen Amerikas. An der berüchtigten Ecke von West Fayette und Monroe Street wird sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag auf offener Straße verkauft – der Drogenhandel ist der ökonomische Treibstoff einer sterbenden Nachbarschaft mitten in der Stadt. Durch die Augen einer zerbrochenen Familie – drogensüchtiger Eltern und ihres Sohns DeAndre McCullogh – zeigt uns »The Corner« die harte Realität der Drogenkultur und die ergreifenden Szenen von Hoffnung, Mitgefühl und Liebe, an einem Ort, den Amerika schon längst abgeschrieben hat.
David Simon und Edward Burns, Autoren von »The Wire«, verbrachten ein Jahr mit den McCulloghs – ihre glänzende Reportage ist sowohl eine erschütternde Familiengeschichte als auch ein aufrüttelndes Porträt des amerikanischen »War on Drugs«. Die aus dem Buch entwickelte HBO-Miniserie »The Corner« wurde mit drei Emmy-Awards ausgezeichnet.

*

Schließe deine AugenJohn Verdon
Schließe deine Augen
(Shut your Eyes Tight)
Heyne 2012

Klappentext: Am Tag der Hochzeit beginnt das Grauen. Jillian, die junge Braut eines renommierten Psychiaters, wird auf groteske Weise enthauptet in der Gartenlaube aufgefunden. Der mutmaßliche Täter ist wie vom Erdboden verschluckt, der Fall scheint unlösbar. In ihrer Not beauftragt die Mutter des Opfers Dave Gurney, und wieder geht der pensionierte Top-Ermittler auf Verbrecherjagd. Schnell wird klar, dass Jillian nicht das einzige Opfer war – und dass nicht nur Gurneys eigenes Leben in höchster Gefahr ist.

*

AbscheuEsther Verhoeff
Abscheu
(Alles te verliezen)
btb 2012, 320 Seiten, Euro 14.99

Klappentext: Der attraktiven Claire scheint es an nichts zu fehlen. Sie wohnt mit ihrer Familie in einem restaurierten Bauernhof an einem der idyllischsten Orte der Niederlande. Ihr Ehemann ist ein einflussreicher Immobilienmakler. Den beiden Kindern kann sie jeden Luxus bieten. Und ihr Freundeskreis ist erlesen. Doch Claires Leben ist nicht so makellos, wie sie vorgibt. Kennt jemand ihr kleines dunkles Geheimnis? Das Geheimnis, das sie niemandem anvertraut hat. Nicht einmal ihrer eigenen Familie. Und dabei soll es bleiben, koste es, was es wolle …

*

VerschlepptEsther Verhoeff/Berry Escober
Verschleppt
(Ongenade)
Goldmann 2012, 384 Seiten, Euro 8.99

Klappentext: Getrieben von seinen inneren Dämonen hat sich Sil Maier von seiner Freundin Susan getrennt. Auf der Suche nach den Wurzeln seines selbstzerstörerischen Tuns begibt er sich in seine Geburtsstadt München. Am Grab seiner Mutter stößt er auf einen Hinweis, der sein ganzes Leben in ein anderes Licht rücken könnte. Während Sil dieser Spur folgt, wird Susan von einem Vertreter der Russenmafia gekidnappt, der noch eine tödliche Rechnung mit Sil offen hat. Als Sil von dieser dramatischen Wendung erfährt, scheint bereits alles verloren …

Kommentare

ein Kommentar zu “Februar 2012
Die wichtigsten Neuerscheinungen”

  1. My Homepage am 10.04.2012 um 16:47 Uhr 

    … [Trackback] …

    [...] Find More Informations here: marcel-feige.de/marcelfeige2/?p=1082 [...] …

Einen Kommentar schreiben!

You must be logged in to comment.