Tana French: Schattenstill
Begnadete Erbfolge

Tana FrenchDer geneigte Leser wird wissen: Wenn Blurps zu viel versprechen, bin ich auf Anhieb skeptisch. Im Klappentext zum neuen Krimi von Tana French heißt es, sie sei »eine begnadete Erzählerin« (Die Welt) und habe sich »die Erbfolge unter den Crime-Königinnen gesichert« (Taz).

In diesem Fall gilt aber: »Schattenstill« unterstreicht jedes einzelne Lob. Und das ist wirklich erstaunlich, denn in Frenchs neuem Roman passiert nach dem großen Knall zu Beginn auf den nachfolgenden 700 Seiten, nun ja, gar nichts. Keine bluttriefenden Gewaltorgien, keine kompliziert eingefädelte Kriminalstory und noch viel weniger ein großes, verwirrendes Figurenkabinett.

Stattdessen nur Detective Mike Kennedy, erfahrenen French-Lesern schon aus Sterbenskalt bekannt, mit dessen Augen wir die nachfolgende Geschichte erleben. Er wird an einen Tatort in Broken Harbour (so auch der Originaltitel) gerufen, ein auf den ersten Blick idyllisches Neubauviertel Dublins. Hier wurde eine junge Familie grausam niedergemetzelt. Die beiden Kinder sind tot, der Vater ist tot, nur die Mutter hat schwerverletzt überlebt.

Fortan nimmt der Leser Anteil an der Tatortuntersuchung, der daraus resultierenden Ermittlungsarbeit: Befragungen der Nachbarn, Zeugenvernehmungen, Obduktionen – und Stück für Stück, schonungslos, enthüllt French dabei die Wahrheit hinter der vermeintlichen Idylle.

Dies tut sie mit einer sprachlichen Wucht, dass die 700 Seiten nur so an einem vorbeifliegen. Man kann sich nicht mehr lösen vom Schicksal, das dem Tod der Familie vorausging – und das in diesen, unseren Tagen jedem ereilen kann: Jobverlust, Pleite, der Kampf gegen die Armut, gegen die Hoffnungslosigkeit. Und die Frage: Wie weit kann ich gehen, um meine Familie zu retten.

Fazit: Mehr als nur ein Kriminalroman, sondern auch ein fesselndes Psychogramm.

Tana French
Schattenstill
(Broken Harbour)
Scherz 2012, 731 Seiten, Euro 16.99

bei Amazon.de kaufen


 
 
 



Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare abgeben zu können.


  • Schlagworte

    Amanda Kyle Williams Bernhard Jaumann Carl Hiaasen Carol O'Connell Charlie Huston Chevy Stevens Daniel Depp Deon Meyer Don Winslow Friedrich Ani Giles Blunt Harlan Coben Hautnah - Die Methode Hill Ian Rankin Jack Ketchum James Patterson Jeffery Deaver John Grisham John Hart John Niven Josh Bazell Judith Merchant Jussi Adler-Olsen Lee Child Michael Connelly Michael Kobr Michael Robotham Mo Hayder Nelson DeMille Olen Steinhauer Paul Murray Reacher Richard Laymon Richard Stark Robert Harris Sherlock Simon Kernick Stephen King Steve Mosby Susan Rich Tana French Tania Carver Verdict Revised Volker Klüpfel Wulf Dorn
  • Kategorien

  • Werbung

    Werbung